PREMIUM BLACK FINISH

Höchster tiefschwarzer Korrosionsschutz für Massenware

Produktbeschreibung

PREMIUM BLACK FINSH ist eine neu entwickelte hoch korrosionsschützende Oberfläche. Die Oberfläche besteht aus einer alkalisch abgeschiedenen Zink-Nickel-Schicht, einer adaptierten Passivierung, die individuell für diese Schichtkombination entwickelt wurde und einem schwarzen, äußerst widerstandsfähigen, dekorativen Decklack.

PREMIUM BLACK FINSH zeichnet sich durch eine sehr gleichmäßige Schichtdickenverteilung und besten Korrosionsschutz für eine tiefschwarze Beschichtung von Massenware aus. Mit PREMIUM BLACK FINISH werden im Salzsprühnebeltest nach EN DIN ISO 9227 mehr als 480 h ohne optische Veränderung bei Verbindungselementen als auch bei Stanz-, und Biegeteilen erreicht.

PREMIUM BLACK FINSH erfüllt auch höchste Anforderungen hinsichtlich zyklischer Korrosionstests. So werden die geforderten 4 Zyklen nach VW PV1209 anstandslos erreicht. Darüber hinaus erfüllt PREMIUM BLACK FINSH die Korrosionsschutzforderungen der VW TL196 für Massenware.

• Höchster Korrosionsschutz
• Tiefschwarze, gleichmäßige Optik
• Keine optischen Veränderungen nach 480 h DIN EN ISO 9227 und 4 Zyklen PV1209
• Unempfindlich gegenüber mechanischen Belastungen
• Hohe Verfügbarkeit bei beliebiger Teilegeometrie
• Hervorragende Medienresistenz

Schichtaufbau

Das System besteht in der Basis aus einer alkalisch abgeschiedenen Zink-Nickel Legierung und einer innovativen Passivierung, die die Zink-Nickel-Schicht konditioniert. In Kombination mit dem darauf abgestimmten tiefschwarzen Decklack erhält das Bauteil einzigartige optische und funktionelle Eigenschaften.

Korrosionsschutz

Die Verbindung zweier unterschiedlicher Korrosionsschutzmechanismen in einer Oberfläche verleihen PREMIUM BLACK FINISH seine außergewöhnlich guten Korrosionsschutzeigenschaften. Die Zink-Legierung verleiht dem System seine kathodischen Korrosionsschutzeigenschaften; der passive Schutz, erzeugt durch den tiefschwarzen Decklack, sichert die hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber optischen Veränderungen. Weiteres Know-how liegt in der Kombination beider Schichten, ermöglicht durch eine adaptierte Passivierung.


Weitere Kombinationsschichten